Hausbau


Einführung > Fundament > Böden > Mauern > Dächer




Mauern

Alles per Hand Gebaute hat leider die unangenehme Eigenschaft, nicht durchsichtig zu werden, auch wenn man den tranparency circle in den UO Optionen aktiviert hat. Das ist beim Bauen, vor allem aber beim Einrichten äußerst hinderlich. Sind deine Kunstwerke erst einmal in die statics gebrannt, funktioniert der Durchblick auch wieder, während des Bauens aber sollte man sehr systematish vorgehen und sich außerdem einige nützliche Befehle auf leicht zu erreichende Makrotasten legen.

Der Befehl .xmove [delta-x] [delta-y] [delta-z] verschiebt einzelne Bauteile. Die delta Werte können dabei negativ oder positiv sein, der Koordinatenursprung liegt ganz links oben in der Welt. Da man diese Befehle andauernd und immer wieder braucht, habe ich sie mir auf die Tasten F2 bis F5 gelegt. F2: say ".xmove 1" F3: say ".xmove -1" F4: say ".xmove 0 1" F5: say ".xmove 0 -1". F2 und F3 ändern also die X-Koordinate, F4 und F5 die Y-Koordinate.

SHIFT-F2 habe ich mit say ".xmove 10" belegt, SHIFT-F3 mit say ".xmove -10" und so weiter. Änderungen in der Z-Koordinate brauche ich nur recht selten, die gebe ich dann jeweils direkt ein: mit .nudegeup [n] geht es n Punkte rauf, mit .nudegedown [n] entsprechend n Punkte runter.

Neben diesen Verschiebe-Makros, die du sehr oft brauchen wirst, bewahrt dich eine zumindest grobe Planung dessen was gebaut werden und wie es eingerichtet werden soll vor grauen Haaren. Beginnen solltest du immer mit der Ost- und der Nordwand, die behindern nämlich die Sicht ins Innere des Hauses nicht. Dann kommen Treppen, Teppiche, Möbel etc. rein und dann erst wird die Süd- und Ostwand drangebaut, sowie eine Decke und ggf. weitere Stockwerke drauf gesetzt.

 


Abb. 3-1: Mit der Ecke geht's los

 

Nach so viel Text endlich mal wieder ein Bild :)

Es geht - im Gegensatz zum Fundament - diesmal links oben los. Statt des beim Bau des Fundaments eingesetzten "halben Steins" kommt für die Mauern eine Art Pfeiler zum Einsatz um die Lücke in der linken oberen Ecke zu schließen.

Platziere also per "Tile" zwei Pfeiler der ID 012a ( zu finden unter "Buildings - Walls", "Plaster Wall 1" ) in die linke obere Ecke und lösche den überzähligen Pfeiler wieder.

 


Abb. 3-2: West- und Nordwand

 

Aus ID 0136 und 0137 - beide ebenfalls aus "Plaster Wall 1" - baue nun die West- und die Nordwand.

Normalerweise käme nun erst einmal die Inneneinrichtung, Treppen, Teppiche etc., für diesen Kurs lassen wir das Haus aber leer und machen gleich mit den Fenstern weiter.

 


Abb. 3-3: Für frische Luft ist gesorgt

 

Um Fenster einsetzen zu können, müssen zunächst die störenden Wände per .remove Befehl gelöscht werden. Wer bis hierher diesen Befehl immer noch einzeln eingegeben hat, dürfte jetzt langsam von der Nützlichkeit eines solchen Makros überzeugt sein, oder? ;)

 


Abb. 3-4: Windows 3.0

 

In Ost- und Westwände gehören Fenster mit der ID 013b und in Nord- oder Südwände solche mit der ID 013a. Mittels "Tile" platziert man jeweils zwei Fenster und löscht das nicht benötigte wieder.

 

Nun wird noch die Süd- und Ostwand geschlossen, und in diese dann ggf. einige weitere Fenster eingesetzt.

 


Abb. 3-5: Türrahmen

 

Für die rechte untere Ecke kommt - wie schon beim Fundament - ein spezieller Eckenstein zum Einsatz. In diesem Fall hat er die ID 0135.

Damit man das Haus auch betreten kann und wieder hinaus kommt, lösche in der Südwand vier Steine wieder und baue mit Hilfe von ID 0133 und 0138 einen Türrahmen.

Türen selbst werden erst später eingesetzt, nachdem das Haus in die statics gebrannt wurde, da alles was sich in den statics befindet ( außer Bäumen ) nicht verwendet ( doppelgeklickt ) werden kann. Im Falle der Tür wäre das ziemlich unpraktisch.


 
Einführung > Fundament > Böden > Mauern > Dächer




Passwort anfordern!


Registrieren


HP-Besucher:
Gesamt: 181066
Heute: 13
Gestern: 48

Zur Zeit im Spiel online:
Spieler: 1
NPCs: 13680

Accounts:
Spiel-Accounts: 606
Foren-Accounts: 2952

... mehr


Server:

uosigena.de

Passwort:

sunna

Übersicht

Verbinden

_________________