UO Sigena

Willkommen im Forum von Sigena!

Die neue Methode Mut zu gainen (oder auch nicht)

Was fehlt dir auf Sigena, was möchtest du geändert haben?

Die neue Methode Mut zu gainen (oder auch nicht)

Beitragvon TarTheCat » Di 10. Feb 2015, 10:26

Vorab: Meine Informationen beziehen sich, aus mangelnder Möglichkeiten, auf Hörensagen. Sollte etwas davon falsch sein, weist mich bitte darauf hin, damit ich es in meine Überlegungen einbeziehen kann. Danke im Voraus!

Und nun in medias res:

Wie viele vermutlich wissen, wurde gefixt, dass man nicht mehr passiv durch Wände oder Türen durch die Angstaura Mut gainen kann.

Was ist daran jetzt schlecht?

Ganz einfach: Schonmal mit nem Char vor nem Angstaura Biest (mMn die "einfachsten" Angstaura-Gegner) gestanden, der noch nie Mut gegaint hatte?
Des Vieh hat euch "in Sekunden" auf 1LP verängstigt und entsprechend genatzt. Gain ist quasi 0, durch den Tod IST er 0.

Mut gainen ist unter diesen Umständen praktisch kaum noch möglich, zumal die Angst ja nicht nur nicht durch Wände/Türen gaint, nein, sie WIRKT dennoch da durch. Womit eventuelle Helfer gleich mit ins Nirvana debufft werden. Mit 1/1/1 und gelähmt pustet einen sogar die kleinste Ratte genüsslich aus den Andrilschuhen und Drachenlederhosen. Versteht mich nicht falsch, es ist eine AURA und sollte auch wie eine wirken.

Allerdings ist ohne Mut einiges in Sigena schlicht nicht spielbar, und teils wichtige Inhalte wie Sammael (Schattenfelle = Auswahl C8 Zauber) nicht erreichbar.


Mögliche Lösungsansätze:

-> Einen Mob mit Angstaura, der nicht so absurd tödlich ist wie das "einfache" Schattenbiest

Soweit ich das zumindest verstanden habe, sind die Angstauren unterschiedlich stark, die schwächste die vom Schattenbiest, der man wohl mit einem Mut von ca 100 ganz gut widerstehen soll. Hier könnte man nach unten weitere Mobs einführen, um den Treppeneffekt in der Lernkurve zu haben, und nicht gleich eine Klippe vor der Nase.

-> Den Charakteren einen gewissen Mindest-Mut geben, damit sie gegen die vorhandenen Mobs unter den gegebenen Umständen ansatzweise eine Chance haben

So hätte man je nach Char zumindest die Möglichkeit, der Aura zu widerstehen und ein Gain wäre MÖGLICH, wenn auch u.U. böse schwer erreichbar. Auch müsste man hier dann alle vorhandenen Chars "nachpatchen", der Fairness halber.

-> Mut "kaufbar" machen

Mut kaufbar? Bin ich irre?
Ja und nein.

Der "kaufbare" Mut wäre in meiner Idee zum einen zeitlich begrenzt, zum anderen würde er das Mutlimit nicht "verschieben", sondern wer sich 100 Mut kauft, gaint als hätte er 100 Mut und ebenfalls nur bis zur Klassengrenze. Nach Ablauf des "Buffs" gibts -100 Mut, der Rest bleibt drauf. Inwiefern man das preislich machen sollte, kann ich mir leider nich ansatzweise vorstellen. Altspieler haben idR bereits Mut UND Geld wie Heu, neue Spieler dagegen relativ wenig von beidem.

Favorisieren würde ich persönlich ganz "einfach" neue Mobs mit etwas schwächeren, das heißt leichter zu widerstehenden Angstauren. Was weiß ich, ein Gegner der Dark Lich-Klasse mit einer Aura der ab 50 widerstanden wird, sowas schwirrt mir da durch den Kopf.
Benutzeravatar
TarTheCat
Offline
 
Alter: 33
Beiträge: 109
Registriert: Do 7. Aug 2014, 10:43

Re: Die neue Methode Mut zu gainen (oder auch nicht)

Beitragvon moepinator » Di 10. Feb 2015, 11:07

Na ich darf mich zum ersten mal zu irgendwas äußern ;)
also an sich ganz nett der Gedanke allerdings wenn du mit 2-3 leuten los gehst gainste auch mut von 0 hoch ohne zu sterben und ich denke das ist der Sinn der Sache.
Mut kaufen nunja ich halte davon nicht viel weil da wären wir wieder das die kleinen sind dadurch stark beeinträchtigt sind und mut für 100 gold zb wäre nicht der richtige Weg.
ich finde so wie es ist im moment ist es gut und so sollte es auch bleiben.
Mut ist ein Skill und der muss Skillbar bleiben! :D

moepinator
Offline
 
Beiträge: 25
Registriert: So 2. Mär 2014, 12:45

Re: Die neue Methode Mut zu gainen (oder auch nicht)

Beitragvon TarTheCat » Di 10. Feb 2015, 11:42

Sicher?

Schattenbiester gehören nicht grade zu den schwächsten Monstern, mein Guter. Und der Debuff is auch nicht ohne.

Du kannst da nicht einfach deinen Account als Maßstab verwenden, so sehe ich das jedenfalls. Ein Spiel muss spielbar sein, als wenn alle gerade neu angefangen hätten. Und in diesem Punkt ist es das nicht.


Immerhin schickt man Neue auch zum Kampftraining nicht nach Ingreisch, sondern auf die Kuhweide. Und es kann einfach nicht Ziel sein, dass man einen ausgemaxten (oder beinahe ausgemaxten) Krieger braucht, inklusive gleichermaßen geskillter Heiler und Supporter (Kleriker heilen, Magier buffen), um heute noch Mut zu gainen. Wo es früher regelrechte "Partys" gab, bei denen man außerhalb eines Hauses stand und semi-afk Mut gegaint hat.

Versteh mich nicht falsch. Klar sollte man die mitnehmen und "brauchen", aber sie sollten nicht am besten zu zweit oder dritt jeweils anwesend sein müssen, weils sonst in die Hose geht.

Insofern empfinde ich hier ein direktes "Nö, zu einfach, will ich nich" als heuchlerisch. Du hast zu ner Zeit gespielt, wo das noch viel einfacher möglich war, lehnst aber jetzt eine "Vereinfachung" (und ein Dunkler Widergänger wie in meinem Beispiel ist jetzt für Neulinge auch kein Pappenstiel) ab. Sprich du hattest es einfach, verweigerst eine erheblich schwerere, aber eben machbare Variante aber Nachkommenden. Damit die es so RICHTIG schön sackig schwer haben.

Es sollte Neulingen und neueren Chars nur eben nicht ausschließlich immer schwerer gemacht werden, wo alte Chars vor den Änderungen die Vorteile genossen und genutzt haben. Klar ist das Leben genauso unfair - aber das ist ein Spiel. Und Spiele sollten ohne vermeidbaren Frust spielbar sein, denn sonst spielt man sie nicht ;)
Zuletzt geändert von TarTheCat am Di 10. Feb 2015, 11:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
TarTheCat
Offline
 
Alter: 33
Beiträge: 109
Registriert: Do 7. Aug 2014, 10:43

Re: Die neue Methode Mut zu gainen (oder auch nicht)

Beitragvon moepinator » Di 10. Feb 2015, 11:49

ich bin mit 0 Mut zu den schattenbiestern gegangen also wo ist der unterschied?
Alle Monster mit Auren sind für STARKE spieler geeignet, sprich haste hohe werte sind die debuffs nicht so extrem.
Wenn du Mut gainen willst sag bescheid ;)
Helfe auch Jedem anderen neuling der Hilfe brauch Mut zu skillen!
und mit meinem Kleriker hab ich 35 Mut nur damit du weißt wie "STARK" ich Mut geskillt habe

moepinator
Offline
 
Beiträge: 25
Registriert: So 2. Mär 2014, 12:45

Re: Die neue Methode Mut zu gainen (oder auch nicht)

Beitragvon TarTheCat » Di 10. Feb 2015, 11:52

Wie gesagt, ICH kann das mittlerweile auch. Aber ich skille meinen Krieger schon ein halbes Jahr oder länger, und ich will einfach mal ein stichhaltiges Argument hören, was GEGEN so etwas spricht.

Außer "Mussten wir auch durch", weil das im Hinblick auf manche Änderung ein Heuchlerargument ist. Früher GAB es Dinge, die einfacher oder schneller waren, die heute entfernt, rausgepatcht oder schlicht verboten sind. Das ist zwar ok so, aber es sollte eben auch in die andere Richtung mal was gemacht werden. Den Schwierigkeitsgrad immer nur nach oben anziehen kanns nun auch nicht sein.

Sag mir also bitte, was würde dagegen sprechen, dem Dunklen Widergänger beispielsweise eine "kleine" Angstaura zu verpassen, damit man früher und mit weniger Aufwand zumindest schonmal ein BISSCHEN Mut gainen kann?
Benutzeravatar
TarTheCat
Offline
 
Alter: 33
Beiträge: 109
Registriert: Do 7. Aug 2014, 10:43

Re: Die neue Methode Mut zu gainen (oder auch nicht)

Beitragvon moepinator » Di 10. Feb 2015, 12:01

ja die antwort haste dir doch selbst gegeben ;)
Früher wars leichter das zu skillen? ja sicher war es das aber es wurde doch schamlos ausgenutzt das durch die wand gainen von daher ist es schon richtig das es weg ist und das es nun schwerer ist find ich genau richtig den ALLE gegner mit auren sind besonders haben ne Höhere dropchance auf irgendwas Seltenes.!

Und zu deinem Argument z.B. nen dunklen wiedergänger ne aura zu geben was machste den wenn du 0 Mut hast ne Karte machst und das vieh spawnd und du kannst dich nicht bewegen wegen der Aura??

Allerdings ist es nur meine Meinung und ich finde es ist im moment auch noch machbar mut so zu gainen.

moepinator
Offline
 
Beiträge: 25
Registriert: So 2. Mär 2014, 12:45

Re: Die neue Methode Mut zu gainen (oder auch nicht)

Beitragvon Tontaube » Di 10. Feb 2015, 15:43

was dagegen spricht weiss ich nicht, aber alles was das gruppenspiel fördert (lies: nötig macht) hat grundsätzlich meine volle zustimmung.

ausserdem ist alles was mut erfordert sowieso endgamecontent. und der darf meiner meinung nach ruhig richtig richtig hart sein.
mut wurde als bewusste schikane eingebaut, um einige gegner eben nochmal ein stück härter zu machen, wenn ich jetzt jedem seinen mut "schenke" hätte ich mir die ganze aktion gleich sparen können.

die argumentation "Nö, zu einfach, will ich nich" ist übrigens tatsächlich heuchlerisch. allerdings in beide richtungen. "Nö, zu schwer, will ich nich" (lies: "bei euch war das früher leichter") ist nämlich genauso heuchlerisch. und wenn wir so anfangen landen wir bald bei diskussionen um die abschaffung des 6ten charslots und die wiedereinführung mehrerer handwerker pro account...

mein druide hat seinen mut gemaxt, nur weil wir damals regelmässig sammy (und damit auch die schattenwölfe davor) gemacht haben. der hat überhaupt keinen mut gegaint, der hat ihn auf regulären dungeontouren "geschenkt bekommen". Finde ich nicht richtig so.
und auch die "mut gain partys" wie du sie ansprichst sind (bzw waren) nicht sinne der ganzen geschichte.

ausserdem braucht man zum mut gainen keine riesen gruppe. ein guter krieger langt.
mal davon abgesehen das mir das schattenbiest lieber ist als ein dunkler wiedergänger. dem geht nämlich nicht nach 10 zaubern die mana aus und er verkümmert zum sparringpartner ;) auch braucht man keine 100mut um gut gegen ein schattenbiest anzukommen, das geht mit weniger auch schon. wichtig ist ja nicht das man garnichts abgezogen bekommt, sonder nur die langen stuns zu unterbinden.
und den "mindestmut" haben wir bereits. das erste mal wenn du in eine angstaura läufts wird der wert auf das klassenminimum angehoben (zB 30 beim krieger)

würde mich über einen schwächeren gegner mit angstaura aber auch freuen. (wie ich mich gegerell über jeden neuen content freue)
die idee mit dem kaufen finde ich allerdings... fragwürdig. bestenfalls.

nachtrag: wer sagt eigentlich das man beim aura gainen nicht 10000 mal sterben darf? meine güte. nackt und mit genug zeit kann jeder mut gainen. stellt euch nicht so an nur weil da zwei bis drei berge aus spielerleichen liegen. das ist der normale sigena-schwund :D
Diese Signatur ist in ihrem Land leider nicht verfügbar, da die GEMA noch nicht reich genug ist.

Helft im Sigena Wiki mit!
Benutzeravatar
Tontaube
Offline
 
Beiträge: 251
Registriert: Fr 23. Nov 2012, 07:43

Re: Die neue Methode Mut zu gainen (oder auch nicht)

Beitragvon Vendor Verwalter » Di 10. Feb 2015, 16:28

einfache und material schonende methode mut von 0 an zu gainen.

Man nehme

Verwandlungsstatuen stärke Eisbär oder stärker.
Bandagen
einen nahe gelegenden heiler
und eine haustreppe wo ihr semtlichen kram abstellt den ihr im kampf nicht braucht.

Verwandeln max 8 bandagen mitnehmen
boxen und heilen
zur not widerbeleben wider verwandeln und wider druff.

Gleiches geht als magieklasse mit den c6 verwandlungen.
c8 verwandlungen brauchen dann reags zum heilung zaubern
Vendor Verwalter sitzt im Zelt vor der Magielehranstalt
Teleporter in Sunna ---> Magielehranstalt ---> Vendor Verwalter

Vendor Verwalter
Offline
 
Beiträge: 228
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 17:53

Re: Die neue Methode Mut zu gainen (oder auch nicht)

Beitragvon sastra » Di 10. Feb 2015, 16:34

In der Tendenz sehe ich das ähnlich wie Tontaube.

- Mut braucht man eigentlich erst, wenn man über das Mittelklase-Char-Dasein hinaus ist, also für ein paar wenige richtig harte Gegner, gegen die man eh nur mit nahezu ausgemaxten Chars antreten wird.
- Mut zu gainen war außerdem schon früher ohne den Hauswand-Bug möglich (alle meine Chars z.B. haben ganz regulär im Kampf Mut gegaint und sind entsprechend oft gestorben).

Insofern sehe ich nicht zwangsläufig eine Notwendigkeit, das zu vereinfachen.

PS: Im Übrigen fände ich schön, wenn folgender Bug bzgl. Mut mal angegangen würde, da er extrem viel investierte Gain-Zeit wieder zunichte macht: viewtopic.php?f=3&t=2552

sastra
Offline
 
Beiträge: 293
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 17:57

Re: Die neue Methode Mut zu gainen (oder auch nicht)

Beitragvon Angerania » Mo 27. Apr 2015, 12:04

Hier ich mach Mutproben wenn ihr wollt? Wir gehn zum Schattenbiest. Ich machs mana leer und stell mich vorne hin
dann bus bauen und der hinter mir heilt mich. Und ich mich selbst. Und dann abwarten und tee trinken. 5k die stunde ;) .

Angerania
Offline
 
Beiträge: 27
Registriert: Do 7. Nov 2013, 10:48


Zurück zu Wünsche, Kritik und Anregungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast