UO Sigena

Willkommen im Forum von Sigena!

PVP-Verbot / Berufung

Schriften der Vergangenheit.

PVP-Verbot / Berufung

Beitragvon Schmendrick » Di 13. Nov 2018, 13:47

Als einsamer Leiter einer der beiden letzten Chaosgilden, bitte ich darum, dieses Verbot wieder außer Kraft zu setzen oder zumindest auf ein KOS Verbot zu reduzieren.
PVP-Freiheit habe ich immer als ein besonderes Feature Sigenas betrachtet, welches unter anderem auch mich selbst zu diesem Shard geführt hat.

Ich möchte darauf hinweisen, dass wir uns durch dieses Verbot möglicherweise potentielle neue Spieler entgehen lassen und sich alte Spieler umorientieren könnten.
Viele meiner alten Kameraden haben sich damals schon während der Einführung des Rachesystems zurückgezogen.

Ich bin dem "neuen Staff" sehr dankbar für den Erhalt Sigenas und für die Zeit und Arbeit, welche dafür aufgebracht wird. Es gibt zahlreiche Neuerungen, sowohl welche die mir sehr gut gefallen, als auch andere, die mir weniger zusagen (z.B. die zahlreichen Teleportationsmöglichkeiten), welche ich aber zähneknirschend akzeptieren kann.

Jedoch ist PVP ein Bestandteil des Spiels, der nicht pauschal verboten werden kann! UO lebt durch die Interaktion mit anderen Spielern und einige Skills, Items und Mechanismen sind prädestiniert um damit PVP zu betreiben.
Es sollte klar hervorgehen, was bei diesem Verbot mit dem Begriff PVP definiert wird:

- Gildenkriege
- Duelle
- Taschendiebstahl
- Übungskämpfe
- Wirtschaft und Handel könnten auch als eine Art des PVP ausgelegt werden
- Lügen, betrügen oder jemandem um sein Gold bringen (z.B. beim handeln übervorteilen)
- Schneeballschlachten, Würfelspiel, Wettsaufen, etc. …
- Explobags, Türfallen oder vergiftete Lebensmittel
- Detect hidden, Aufscheuchen,
- Special Moves Disarm, Dismount, etc. …

Alles in allem möchte ich einfach ausdrücken, dass PVP ein weiter Begriff ist, und es kann in manchen Fällen zu viel Frust führen, jedoch rollenspieltechnisch oder sportlich motiviert auch für viel Spaß oder Herausforderung sorgen.

Mein Vorschlag:

Definition: PvP bezieht sich in diesem Kontext nur auf Aktionen, welche auf die Ermordung eines anderen Spielers abzielen.

KOS - Generell verboten [Ausnahme Gildenkriege oder beidseitiges Einverständnis].
Griefplay - selbstverständlich ebenfalls verboten
PvP / RP-PvP - Generell erlaubt
If you find yourself in the company of a halfling and an ill-tempered dragon, remember that you do not have to outrun the dragon; you simply have to outrun the halfling.
Benutzeravatar
Schmendrick
Offline
 
Beiträge: 28
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 08:07

Re: PVP-Verbot / Berufung

Beitragvon Ich_mag_speck » Di 13. Nov 2018, 14:46

Stimme dem zu.

Desweiteren würde mich interessieren warum das Verbot ausgesprochen wurde und was damit genau gemeint ist.

Ich_mag_speck
Offline
 
Alter: 35
Beiträge: 19
Registriert: So 7. Okt 2018, 10:41

Re: PVP-Verbot / Berufung

Beitragvon GM Enki » Di 13. Nov 2018, 19:44

Ich möchte darauf hinweisen, dass diese Einschränkung kein Dauerzustand sein soll und wird. Es gibt aber auch kein Datum, ab dem das sicher wieder geändert wird. Derzeit gibt es zu wenige Spieler die die Freude am PvP teilen. Noch nicht mal dann, wenn dieses freundlich abläuft. Dadurch würde PvP (ja, ernsthaft, und leider ist das gerade so) ganz sicher dafür sorgen, dass sich bisherige Spieler umorientieren. Wir wünschen, dass so viele Spieler wie möglich mit Spaß zusammenspielen können. Dass wir dabei nicht allen gerecht werden ist halt die Schattenseite. Außerdem ist PvP ein Bestandteil, den wir gerade pauschal verboten haben, da dies momentan dazu führt, dass mehr Spieleraktivität stattfindet. Die Behauptung, dass dies nicht ginge, ist damit widerlegt, und begründet ist es eigentlich schon im Regelzusatz. Daraus könnte man jetzt Dinge schlussfolgern: (!Achtung Konjunktiv, Meinung und kein sigenatisches Rechtsgutachten(tm)!)

- Gildenkriege, Duelle
Sind ja in der Regel beiderseitige Einverständniserklärungen zum PvP. Das heißt, dies wird eh nur von PvP-affinen Spielern eingegangen. -> Kaum bis kein Konfliktpotential.

- Taschendiebstahl
Je dreister, desto höher das Konfliktpotential. Schwierig einzuschätzen. In jedem Fall eine Einladung des Taschendiebs eben diesem die Schönheit von Sigena in schwarz-weiß zu zeigen... Im Zweifelsfall schlicht verboten.

- Übungskämpfe, oder Boxen:
-> Kaum bis kein Konfliktpotential.

-Lügen, betrügen oder jemandem um sein Gold bringen (z.B. beim handeln übervorteilen), Explobags, Türfallen oder vergiftete Lebensmittel, Detect hidden, Aufscheuchen
Je dreister, desto höher das Konfliktpotential. Schwierig einzuschätzen. Im Zweifelsfall schlicht verboten.

- Schneeballschlachten, Würfelspiel, Wettsaufen, etc. …
(also Bitte)

Es ist halt mal wieder so, dass das mit dem "seid nett zueinander, leben und leben lassen..." mal wieder nicht geklappt hat. Daher ist vorerst in der Hinsicht schicht im Schacht. Wir halten diesen Zustand für die Folge eines Kommunikationsproblems. Jetzt könnten wir als Spielleitung einfach abwarten, bis es mal wieder kracht, wie die letzten Male, oder der Community eine Umgebung bieten, dieses Kommunikationsproblem mit größerer Wahrscheinlichkeit zu lösen, als die letzten Male. Da es die Letzten male schief ging, versuchen wir es jetzt mal auf diese Art und Weise. Und ... ganz ehrlich... da keiner die Zukunft kennt, weiß auch keiner, ob das klappt. Und mal so unter uns Gebetsschwestern: Bei (jetzt gerade) 6 Leuten online ... was willstn da überhaupt Pkn? Is doch schwachfug. Macht doch was konstruktives zusammen, geht raus, leert Dungies, wasweisich...

GM Enki
Staff
Offline
 
Beiträge: 77
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 06:45

Re: PVP-Verbot / Berufung

Beitragvon Schmendrick » Di 13. Nov 2018, 20:58

Wäre es nicht möglich, dass diese Leute sich ähnlich dem „Neulingsstatus“ kennzeichnen können. Dann könnte man sie ignorieren und neben ihnen her spielen.
Wie soll sich denn jemals wieder eine Community von PVP-Spielern bilden können, wenn diese jedes Mal im Keim erstickt wird!?

Ein pauschales PvP-Verbot wurde ja scheinbar eben nicht festgelegt, wie aus deinen aufgeführten Ausnahmen hervorgeht.
(Mein letzter Stichpunkt ist übrigens absichtlich überzogen, um aufzuzeigen, dass eine klare Definition der Begrifflichkeiten vonnöten ist.)

PVP wird von dir/euch mit PK gleichgesetzt, in diesem Punkt bitte ich einfach umzudenken. Dies ist der Punkt der mich am meisten stört.
Ferner spiele ich weder einen PK noch habe ich Interesse daran jemanden umzunieten. Mir macht PVP und RP jedoch deutlich mehr Spaß als zu makroen oder Dungeons zu leeren und Gold zu horten.

Es ist halt mal wieder so, dass das mit dem "seid nett zueinander, leben und leben lassen..." mal wieder nicht geklappt hat. Daher ist vorerst in der Hinsicht schicht im Schacht. Wir halten diesen Zustand für die Folge eines Kommunikationsproblems. Jetzt könnten wir als Spielleitung einfach abwarten, bis es mal wieder kracht, wie die letzten Male, oder der Community eine Umgebung bieten, dieses Kommunikationsproblem mit größerer Wahrscheinlichkeit zu lösen, als die letzten Male. Da es die Letzten male schief ging, versuchen wir es jetzt mal auf diese Art und Weise. Und ... ganz ehrlich... da keiner die Zukunft kennt, weiß auch keiner, ob das klappt.


Das verstehe ich nicht, kannst du das bitte noch einmal klarer formulieren, mir fehlt wahrscheinlich der Kontext. Gab es konkrete Vorfälle?
If you find yourself in the company of a halfling and an ill-tempered dragon, remember that you do not have to outrun the dragon; you simply have to outrun the halfling.
Benutzeravatar
Schmendrick
Offline
 
Beiträge: 28
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 08:07

Re: PVP-Verbot / Berufung

Beitragvon GM Enki » Di 13. Nov 2018, 22:29

Schmendrick hat geschrieben:PVP wird von dir/euch mit PK gleichgesetzt, in diesem Punkt bitte ich einfach umzudenken. Dies ist der Punkt der mich am meisten stört.


Sorry, dass ich da in eine ungünstige Kerbe reingeschlittert bin. Das Beispiel mit dem Pkn war nur eine der Möglichkeiten im PvP und war nicht stellvertretend für alles PvP gemeint.

GM Enki
Staff
Offline
 
Beiträge: 77
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 06:45

Re: PVP-Verbot / Berufung

Beitragvon Midas » Mi 14. Nov 2018, 22:34

Kann mich da Schmendrick nur anschließen, nur weil da 1-2 Leute rum heulen und am flamen sind sollte man PVP nicht verbieten, wer kein PVP mag kann diesem aus dem Weg gehen oder sich problemlos mit dem Rachesystem behelfen, man kann doch nicht hingehen nur weil 1-2 Leute es nicht hin bekommen sich zu wären einer der GRUNDSTEINE von Ultima Online unterbinden also bitte sollen die denen das nicht passt sich zusammenschließen.... außerdem passt so das ganze balancing nicht jeder Spieler kann sich immer reicher Farmen ohne eine einzige kleine Gefahr.... es gibt 1000 Beispiele die gegen ein PVP verbot sprechen man sollte da einen Mittelweg finden.

kennen zurzeit 4 Spieler, die nicht mehr speien wollen wegen diesem PVP verbot und man geht noch nicht mal einen Kompromiss ein Schutzgold PVP ohne kos grief etc etc...

Liebe Grüße
Helft mit ladet eure Scripte Hoch oder Postet unter der Rubrik Scripte Hochladen eure Videos !
Sigena Hilfe Seite !

Midas
Offline
 
Alter: 33
Beiträge: 140
Registriert: Di 2. Aug 2011, 03:20

Re: PVP-Verbot / Berufung

Beitragvon Admin Gymir » Do 15. Nov 2018, 04:22

Midas hat geschrieben:...nur weil da 1-2 Leute rum heulen und am flamen... nur weil 1-2 Leute es nicht hin bekommen sich zu wären... kennen zurzeit 4 Spieler, die nicht mehr speien wollen wegen diesem PVP verbot...
Liebe Grüße


unsere beobachtungen zeigen eher das gegenteil :roll:
und wegen 1-2 leuten geben wir nicht die letzten aktiven ~6 stammspieler auf.
aktuell arbeite ich an einem pvp-flag, der auch schon im test ist...
Benutzeravatar
Admin Gymir
Staff
Offline
 
Alter: 42
Beiträge: 766
Registriert: Mo 4. Okt 2010, 18:25

Re: PVP-Verbot / Berufung

Beitragvon Schmendrick » Do 15. Nov 2018, 13:06

unsere beobachtungen zeigen eher das gegenteil
und wegen 1-2 leuten geben wir nicht die letzten aktiven ~6 stammspieler auf.


Der Spielermangel könnte aber (zumindest teilweise) auch die Konsequenz der derzeitigen Shard-Politik sein.
Ich kenne wie gesagt ebenfalls einige "Stammspieler" die sich deswegen zurückgezogen haben.
Und hier im Thread sind immerhin auch schon 3 Spieler dagegen.

Die von dir genannten Stammspieler [von denen wahrscheinlich einige im Staff aktiv sind ;)] schätze ich sehr, bin ihnen dankbar und finde es auch sehr wichtig sie zu halten.

Es wurden aber doch eigentlich schon ausreichend viele Mechanismen eingeführt um diese Spieler zufriedenzustellen:
Der Neulingsstatus, das Rachesystem, Telescrolls und Portsteine um lange "gefährliche" Wege zu meiden, ausgewiesene PVP-Verbotszonen (Kanalisation und andere Dungeons), Versicherungen, das Countsystem wurde immer wieder überarbeitet, der Loot bei Quests wird erst ausgeteilt nachdem man "save" ist...

Falls ein "Kein-PVP-Flag" die angestrebte Lösung sein soll, könnte dieser eine regelmäßige Goldgebühr kosten oder ähnlich wie die Versicherungen funktionieren. Auf jeden Fall sollte für diesen Vorteil (Sicherheit) auch ein nicht zu geringer Nachteil (Goldpreis, weniger Loot, negativer Buff oder ähnliches..) entstehen. Und er sollte meiner Meinung nach nicht ohne Delay ein- und ausgeschaltet werden können.

Für ein Felucca /Trammel Lösung haben wir leider wirklich zu wenig Spieler ... :/
If you find yourself in the company of a halfling and an ill-tempered dragon, remember that you do not have to outrun the dragon; you simply have to outrun the halfling.
Benutzeravatar
Schmendrick
Offline
 
Beiträge: 28
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 08:07

Re: PVP-Verbot / Berufung

Beitragvon GM Gabriel » Do 15. Nov 2018, 18:54

Guten Abend liebe Spieler,

Sorry, das ich mich so spät zu dem Thema melde!

Ich spiele selbst einen PK (zur Zeit nicht aktiv). Ich verzichte darauf, weil eben wenig Spieler da sind und ich helfen möchte, das eben dieser Punkt sich ändert!

Ändern werden sich die Userzahlen NICHT, wenn zwei oder drei Spieler 30-50% der aktiven Spieler täglich legen. Einigen unterstelle ich sogar, das ihnen die derzeitigen Userzahlen egal sind und sie nur etwas abfeiern möchten. 1 Spieler an zwei aufeinanderfolgenden Tagen, mit Tendenz auf tägliche Meldungen. Verschont mich bitte mit Ausreden! Ich spreche mal allgemein, der betreffende weis worum es geht.
Ist es nicht langweilig jeden Tag die selben Spieler zu legen, die sich noch nicht einmal wehren.

Die temporäre PVP Entscheidung wurde schweren Herzens einstimmig vom Staff beschlossen. Chefe arbeitet an einem Ausweg, wo sich PVP-geile gegenseitig die Rübe einkloppen können.

Leute bemüht euch um den Server und zeigt, das ihr auch mit Spielern umgehen und spielen könnt. Dann werden diese auch eure gelegentlichen Mordgelüste akzeptieren oder ertragen.

Ich habe nicht den Eindruck, das es euch um Lösungen geht.

Es wird keine Änderung der Entscheidung geben, nur weil ihr es nicht OK findet. Rücksichtloses und egoistisches Verhalten war eines der Gründe für die beschissenen USERZAHLEN.

Zu gegebener Zeit wir unser CHEFE dazu noch was von sich hören bzw. lesen lassen.

GM Gabriel
Staff
Offline
 
Alter: 47
Beiträge: 203
Registriert: Sa 27. Feb 2010, 11:19

Re: PVP-Verbot / Berufung

Beitragvon Schmendrick » Do 15. Nov 2018, 19:20

Wenn es wirklich nur als temporäre Zwischenlösung oder Notstandsregel gemeint ist, bis sich die Userzahl reguliert hat, ist es eigentlich überhaupt kein Thema für mich. Dafür habe ich Verständnis und ihr habt meinen Rückhalt, denke da bräuchtet ihr euch nichtmal zusätzlichen Umstände mit dem neuen Flag machen.

Ich hätte nur Probleme damit, wenn Sigena permanent zu einem reinen PVM-Shard gemacht wird.
If you find yourself in the company of a halfling and an ill-tempered dragon, remember that you do not have to outrun the dragon; you simply have to outrun the halfling.
Benutzeravatar
Schmendrick
Offline
 
Beiträge: 28
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 08:07

Re: PVP-Verbot / Berufung

Beitragvon Sisco » Do 15. Nov 2018, 19:32

Hallo,

Früher (15 jahre her, und nein nicht hier)einmal habe ich gerne PvP gemacht. KoS, PK, Cleanloot und alles was dazu gehört. Fand ich voll toll. Heute wo man älter ist :P möchte ich eigentlich nur nach hause kommen, die Familie geniessen, und wenn dann alle im Bett sind, einfach mal die UO Pixel ganz unbeschwert geniessen. Ohne das ich angst haben muss, das ich gleich von irgendjemanden aus den Latschen gehauen werde, und ich stundenlang um meine Sachen zu betteln habe.


Ich persönlich, habe schlichtweg keine Zeit mir 1000de Rüstungen zu machen, damit ich einmal am Tag eine abgeben darf.
Für mich soll das hier in erster Linie Spass machen, also quasi als alltags ausgleich. Ich möchte mich in meiner relativ kurzen onlinezeit nicht aufregen, nur weil ein Möchtegern mal wieder meint "heute in PvP/Pk Laune" zu sein.


Wenn hier, wie erwähnt doch 3 Spieler so versessen aufs PvP (und alles drum herum) sind, Ihr habt sicherlich nen Garten, da könnt ihr euch von mir aus Stundenlang die rübe einschlagen. Ich möchte das für mich einfach nicht mehr.

Sisco
Offline
 
Beiträge: 103
Registriert: Di 5. Feb 2013, 21:59

Re: PVP-Verbot / Berufung

Beitragvon Schmendrick » Do 15. Nov 2018, 19:59

Eine gewisse Ethik sollte natürlich selbstverständlich sein wenn man als PK aktiv ist.
Früher war es z.B. eine ungeschriebene Regel, nicht mehr als 3 Teile zu looten und niemals die selbe Person in Folge zu töten.
Man sollte eine gewisse Sensibilität entwickeln und sich anderen nie so sehr aufdrängen, dass der Frustfaktor den Spaß überwiegt.

Spieler die lieber gegeneinander als gegen eine vorhersehbare KI antreten allerdings alle in einen Topf zu werfen und auf einen Haufen prügelgeiler Neandertaler zu reduzieren, die hier nichts zu suchen haben, halte ich für Ignorant.

Wie oben bereits geschildert, kann PVP rollenspieltechnisch oder sportlich motiviert auch für viel Spaß oder Herausforderung sorgen.
PVP ist für einige Spieler die Sache, die wirklich Spannung ins Spiel bringt und letzten Endes die eigentliche Langzeitmotivation darstellt.
If you find yourself in the company of a halfling and an ill-tempered dragon, remember that you do not have to outrun the dragon; you simply have to outrun the halfling.
Benutzeravatar
Schmendrick
Offline
 
Beiträge: 28
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 08:07

Re: PVP-Verbot / Berufung

Beitragvon LiannKyra » Do 15. Nov 2018, 20:47

Auch wenn ich mich jetzt unbeliebt mache :lol: :lol: :lol: :lol:

Also mal ehrlich jetzt, ich kann das Thema nicht mehr hören.....

Bin jetzt seit fast 5 Jahren hier als Spieler aktiv und es sind jetzt erst wieder mehr Spieler dazu gekommen.
Ich finde es einfach nur sehr schön, dass wieder mehr zocken. Sonst waren höchsten Mal 2 oder 3 Spieler aktiv.

Wäre halt nur schade wenn unsere Spieleranzahl wieder sinken würde. :(

Es finden sich ab und zu Gruppen, man killt was zusammen, macht ne Karte oder hilft sich sonst irgendwie aus. Sigena bietet doch soooo viele Möglichkeiten!

Wozu braucht man PvP? Mich interessiert die Rache nicht oder den Mörder zu jagen.... :lol: :lol: :lol: Ist sinnlose Zeitverschwendung in der man besseres machen kann! :!: :!: :!: :!: :!: Taschendiebstahl ist schon ziemlich lustig wenn man nix mitbekommt (über die eigene Dummheit kann man auch mal lachen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: )

Und mal ehrlich, was ist das zum Bsp. für eine Art und Weise wenn man aus der Stadt läuft um mit den anderen was machen will und umgelegt wird? Oder man nicht grüßt und zackt rennt man als Leiche rum...... :geek:
Liebe Grüsse

*Lilly*

LiannKyra
Offline
 
Beiträge: 85
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:46

Re: PVP-Verbot / Berufung

Beitragvon Ich_mag_speck » Do 15. Nov 2018, 21:00

PvP braucht man, in meinen Augen, für ein ordentliches Rollenspiel.
KoS, ohne Grund, brauch ich nicht.

Ich hatte bisher Rp Begegnungen mit Vacuron (einer seiner Chars) und Schmendrick ohne getötet zu werden. Hätte ich mich aber "daneben benommen" wäre es schön wenn Sie mich auch getötet hätten.

Ich_mag_speck
Offline
 
Alter: 35
Beiträge: 19
Registriert: So 7. Okt 2018, 10:41

Re: PVP-Verbot / Berufung

Beitragvon Sisco » Do 15. Nov 2018, 21:05

Schmendrick hat geschrieben:Eine gewisse Ethik sollte natürlich selbstverständlich sein wenn man als PK aktiv ist.
Spieler die lieber gegeneinander als gegen eine vorhersehbare KI antreten allerdings alle in einen Topf zu werfen und auf einen Haufen prügelgeiler Neandertaler zu reduzieren, die hier nichts zu suchen haben, halte ich für Ignorant.


Sei mir nicht sauer, aber wenn ich mich mit jemanden messen will, dann spiele ich ein Spiel, bei dem alle spieler die selbe Intension haben wie ich (auch old School DAoC). Das soll nicht heissen, das ich euch rate, spielt was anderes. Im gegenteil, Ihr könnt euch gegenseitig umhauen so oft ihr wollt, aber Bitte lasst die Spieler, die kein Bock auf PvP haben einfach ihr spiel spielen. PvP Macht doch nur dann laune, wenn der gegner sich wehrt. Bei den PvM verliebten Leuten, wirst du ehh auf keine gegenwehr treffen, nur frust schüren.

Sisco
Offline
 
Beiträge: 103
Registriert: Di 5. Feb 2013, 21:59

Nächste

Zurück zu Ablage

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste