UO Sigena

Willkommen im Forum von Sigena!

Neu Städte Debakel

Hier kann fleißig über spielrelevante Dinge diskutiert werden.

Neu Städte Debakel

Beitragvon Peter Lustig » Fr 13. Dez 2013, 23:01

Mir ist aufgefallen das es nur 2 Ballungszentren gibt in auf ganz Sigena was ich eigentlich sehr Schade finde denn unsere Karte ist eigentlich Wunderschön bis auf ein paar kleine Ecken. Sunna ist sehr Neulings freundlich und man kann alles kaufen und besorgen was man sich wünscht. Dann hätten wir noch Belfern es liegt am Zentralsten auf der Karte uns hat bis ein Paar kleine Einschränkungen den Selben Lebensstandard wie Sunna. Jetzt zu allen anderen Städten kann man alle in die Tonne hauen. Waldfrieden Erandiel Geldern und auch die Neuen Städte auf der Vulkaninsel wie der Eiskontinent total schön auch von den Quests her total genial das Problem ist die Standards so auszubauen das man dort genau wie bei Sunna leben kann. Ich frage mich warum Baut der Staff so schöne Gebiete wenn man da nur durchrennt. Ich habe jetzt alle Städte mit meinen Klaudieb bereist ganz ehrlich am Ende war ich froh das ich wieder in Sunna war. Alle Städte sind total schön gebaut haben aber keinen Sinn. Mir nützt es nichts wenn die Stadt mit NPC Leben gefüllt ist aber ich dort nicht leben darf. Beispiel: Es gibt mittlerweile einige Sandstein Häuser aussehen ist ja Geschmackssache Warum sollte man es nicht erlauben diese auf den großen Wüstenkontinent zu bauen, weiter auf den kleinen Inseln zum Vulkaninseln. Warum kann man nicht auf den Gigantischen Eiskontinent bauen. Der Staff könnte 6-10 Häuser unterschiedlicher Preiskategorien erstellen die nur auf den Eiskonti freigegeben werden. Und das Optische Bild nicht zerstören sogar Baugebiete einteilen das nicht jeder irgendwo Baut.

Und dann werden die Städte auch keine Geisterstädte mehr, Ich kenne Genug die mit Sack und Pack umziehen würden, wenn die Standards so sind wie in Sunna währen. Ich sag es mal so 1 Haus auf der Playerinsel und alle anderen Schön verteilt. Dies geht aber nur wenn alle Städte ausbalanciert sind zum Beispiel gibt es in ganz vielen Städten keine Klau Kisten.

Als Gedanke mal in den Raum geworfen:
Neue Wohnflächen freigeben und Städte Standardisieren und nur noch 1 Haus Pro Acc auf der Playerinsel erlauben. Würde sehr viele Platzprobleme auf der Playerinsel lösen wenn man Häuser von der Playerinseln umziehen muss.

Grüße Stone
Die SaW bietet Baumaterial, Kundenaufträge, und alles was der Baumeister begert... oder um sich Selbst zum Baumeister auszubilden!

Erster bezwinger von Dragon Mortis!
Erster durchmarsch des Labyrith
Benutzeravatar
Peter Lustig
Offline
 
Alter: 33
Beiträge: 744
Registriert: Do 11. Mär 2010, 14:33

Re: Neu Städte Debakel

Beitragvon Witwe Maryse » Sa 14. Dez 2013, 07:44

finde den gedanken nicht verkehrt... aber geb zu bedenken, das eben 1-20 acc on sind... die sich dann über den ganzen konti verteilen würden .
in den meisten städten ist das campen ja ziemlich gut möglich ... depot, bank eigentlich braucht man nicht viel... gerade als dieb.

ich finde es gerade ziemlich angenehm ... wenn man durch sunna rennt und man mal ein paar spieler trifft ...
Wir sterben viele Tode, solang wir Leben, der Letzte ist nicht der Bitterste.

Witwe Maryse
Offline
 
Beiträge: 615
Registriert: So 2. Aug 2009, 10:51

Re: Neu Städte Debakel

Beitragvon sastra » Sa 14. Dez 2013, 08:31

Ich sehe das Problem eigentlich nicht so.
In den anderen Städten wird immer weniger los sein als in Sunna - da es nur wenige Spieler gibt, sind die meisten halt in Sunna bzw. auf der Spielerinsel. Und das ist auch gut so, denn wenn sich die Spieler noch mehr verteilen würden, wäre es überall leer.

Und ich glaube nicht, dass die neuen Orte auf dem Wüstenkontinent oder auf dem Eiskonti bevölkerter sein werden, wenn man dort Häuser bauen kann. Bei Waldfrieden kann man z.B. Häuser bauen, und los ist da auch nicht viel.

Man kommt an diese Orte bzw. in die Dungeons auch gut von Sunna aus - und das ohne großen Zeitaufwand z.B. mit Teleportersteinen oder Rollen. Insofern halte ich es sogar für gut, dass man da kein Haus bauen kann - das verringert die Wahrscheinlichkeit, dass man dort lange einsam vor sich hin campt.

Natürlich spricht dennoch nichts dagegen, die Orte z.B. noch mit Kisten für Diebe auszustatten oder die Spieler auch mal für eine Autoquest dorthin zu schicken.

sastra
Offline
 
Beiträge: 293
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 17:57

Re: Neu Städte Debakel

Beitragvon Tontaube » Sa 14. Dez 2013, 17:05

gebe sastra recht. diese städte werden immernoch genauso ausgestorben sein. trotz spielerhäusern und klaukisten.

ausserdem bin ich mir nicht sicher ob ich noch mehr kisten will. die runde sunna-bauernhof-vincentia bringt jetzt schon verhältnissmässig viel ertrag. (dafür das man dieses unterfangen quasi mit einem char direkt aus der erstellung angehen kann)
man könnte die kisten allerdings besser verteilen. (in sunna nurnoch halb soviele, dafür in anderen städten die gleiche menge?) so sinkt auch die wahrscheinlichkeit das ein spieler alle kisten knackt und der rest leer ausgeht.

für mehr autoquests in der wüste/vulkaninsel/eiskonti wäre ich aber auf jedenfall.
bin generell für mehr autoquests :D

was spielerhäuser in der (eis-)wüste angeht kann ich aber keinen richtigen nachteil sehen,warum also nicht?
(evtl kann hier ja mal jmd sagen warum das damals überhaupt so beschlossen wurde, gabs ja sicherlich gute gründe für)

auch die von Peter angesprochene "nurnoch ein haus pro acc auf der spielerinsel regelung" sagt mir eigentlich zu. hierzu sollte man auch den "Zukunft der Spielerinsel"- Thread beachten (viewtopic.php?f=26&t=3768)
Diese Signatur ist in ihrem Land leider nicht verfügbar, da die GEMA noch nicht reich genug ist.

Helft im Sigena Wiki mit!
Benutzeravatar
Tontaube
Offline
 
Beiträge: 251
Registriert: Fr 23. Nov 2012, 07:43


Zurück zu Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron