UO Sigena

Willkommen im Forum von Sigena!

Die neuen NPC-Zwischen-Händler

Hier kann fleißig über spielrelevante Dinge diskutiert werden.

Re: Die neuen NPC-Zwischen-Händler

Beitragvon XZider » Mo 26. Nov 2012, 23:22

Hallo!

Also ich bin von dem neuen Vorschlag von Valletto auch nicht sonderlich begeistert.

Ich denke, das diese Form doch viel zu sehr an denen der Spieler-Vendoren angelehnt ist. Ich fürchte daher, dass auf diese weise Diese eben stark benachteilig werden könnten.

Wenn ich das richtig sehe gibt es in der Hauptsache am derzeitigen System zwei große Kritikpunkte:
1. Es wird behauptet, dass die Händlergilde mit den Büchern die Preise kaputt machen würde.
2. Es wird bemängelt, dass nicht ersichtlich ist, wer von wem kauft.

Bei dem ersten Punkt fällt es mir sehr schwer wie das möglich sein soll, da die Preise ja davon abhängen, wieviel Material vorrätig ist. Man kann also durch aufkaufen von "zu günstigem Material" dafür sorgen das der Preis der Händlergilde hoch geht. Diese Waren könnten dann im direkten Handel wieder zu dem, von einem selbst als richtigen Preis entfundenen Preis, wieder verkauft werden. Es wäre auch möglich wieder an die Händlergilde zu verkaufen, wenn bei denen der Preis hoch ist. Wenn ich das richtig verstanden habe macht Jasisi dies schon in dieser Form. Diese Spekulanten sollten eigentlich dafür sorgen, das der Preis sich innerhalb von sinnvollen Grenzen bewegt. Vielleicht ist das Problem eher, das sich bei den Büchern einfach ablesen lässt, was andere für eine Ware für einen angemessen Preis halten und die Meinungen da einfach weit auseinander gehen?

Den zweiten Punkt finde ich schon verständlich. Das einem der gemütliche Plausch fehlt, bei der Übergabe von ein par Klaftern Holz. Auf meine Frage warum das denn bei den Spielervendoren ok sei, erhielt ich die Auskunft, das man da ja sehen könnte, bei wessen Vendor man kauft bzw. wer die Waren gekauft hat. Wie wäre es denn wenn man dies bei den Bücher auch angezeigt bekommen würde?
Das Würde schon eine komplexere Datenhaltung erfordern aber ich denke das auch das möglich wäre.


Alternativ möchte ich noch vorschlagen, das wenn ALLE, vor allem aber diejenigen die derzeit so enorm gegen die Bücher sind, es schaffen sich auf EINEN "richtigen" Preis zu einigen die Bücher etwas umzubauen. Denn dann könnten die Bücher zu einem festen Preis an- und verkaufen, der sich dann vielleicht um je 1 oder 2 Gold unterscheidet. So wäre der direkte Handel immer noch attraktiver und die Händlergilde würde sozusagen auch auf ihre kosten kommen. Nicht nur, aber vor allem den Neulingen bleibt weiterhin die Möglichkeit auf diese weise ihr erster Gold zu erwitschaften und das unabhängig davon, wer Online ist oder wer was gerade kaufen möchte.
Die Händlergilde würde damit noch mehr zu einem Zwischenlager wo sich Käufer und Verkäufer bedienen können. Vielleicht kann man es so einbauen, dass man immer das älteste, gut gelagerte Holz zu erst aufkauft. Somit wäre wieder ein direkterer Handel gegeben, wo beide den Namen der gegenseite erfahren könnten.
Wie und wo Obergrenzen für die maximal einlagerbare Menge sinnvoll ist müsste man dann denke ich mal in der Praxis erkunden.
Gildenforum:PPP
Benutzeravatar
XZider
Offline
 
Alter: 34
Beiträge: 74
Registriert: Mo 31. Mai 2010, 21:36

Re: Die neuen NPC-Zwischen-Händler

Beitragvon Jasisi » Di 27. Nov 2012, 09:17

Mich würde einfach mal iterressieren wieviel Umsatz über die Bücher gemacht wird. Ist das vielleicht irgendwie nachvollziehbar?
Bei den HW würde ich auch gerne wissen, ob deren Handel so eingebrochen ist, dass sie am Hungertuch nagen.

Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass über die Bücher mehr als im direkten Handel gehandelt wird. Ich habe ja schon geschrieben ich Spekuliere mit NPC-Handel, aber sehr selten. Zur Zeit kann man es nur mit dem Holz machen. Ebenso benutze ich sie auch mal, um eine schnelle "Mark" zu machen.
Wenn ich große Mengen an Material brauche, wende ich mich immer an die Spieler!

Ich würde das neue System auch nicht neu anpassen. Wie XZider schon geschrieben hat, würde das den Spielervendoren sehr ähnlich werden. Und mir persönlich gefällt zwar das System der Spielervendoren, aber ich finde die viel zu teuer. Ich hatte mir einen erstellen lassen, aber dann wieder gelöscht, nachdem ich mal nachgerechnet habe wie teuer der wirklich ist. Als kleiner HW mache ich da keinen Gewinn nur Verluste. Von daher, bitte lasst den NPC-Handel so wie er jetzt ist bestehen, ohne Kosten. Denn die sind viel Spielerfreundlicher.
Jaspis
Jeramont genannt Jacob
Nadara


Rechtschreibfehler sind keine Fehler sondern Special Effekts meiner Tastatur.

Jasisi
Offline
 
Alter: 56
Beiträge: 360
Registriert: So 22. Apr 2012, 09:46

Re: Die neuen NPC-Zwischen-Händler

Beitragvon Bonbori » Di 27. Nov 2012, 23:56

Anstatt über das System zu bestimmen, wie hoch der Preis ist, könnte man doch auch einfach sagen: "Hey, ich hab hier 10k Bretter, die verkauf ich für 5 Gold pro Stück", ein anderer hat 20k für 6 Gold pro Stück eingestellt und ein dritter Verkäufer noch mal 15k für 8 Gold pro Stück.

Im Buch wären dann drei Angebote:
  1. Anbieter A: 10k für 5 Gold
  2. Anbieter B: 20k für 6 Gold
  3. Anbieter C: 15k für 8 Gold

Als Käufer könnte man dann sagen: "Also ich brauch mal 35k Bretter, will aber maximal 7 Gold pro Stück zahlen". Dann wird solange aufgekauft bis die Kaufmenge befriedigt ist oder der Maximalpreis überschritten wird. In diesem Beispiel wird dann also das Angebot A für 50k Gold und Angebot B für 120k Gold aufgekauft. Der Käufer hat nun 30k Bretter, es fehlen also noch 5k. Da er aber nur 7 Gold zu zahlen bereit ist und das günstigste Angebot dann nur noch für 8 Gold verfügbar ist, wird nichts mehr gekauft.

Der Käufer hat also 30k Bretter (10k + 20k) für 170k Gold (50k + 120k) gekauft.

Im Buch könnte man dann die Gesamtmenge an verfügbaren Holz und den derzeit günstigsten Preis anzeigen lassen.

Damit hätten dann wieder vollständig die Spieler den Preis in der Hand und keiner könnte sich beschweren, dass die Bücher die Preise kaputt machen. Kartelle sind dadurch zwar noch möglich, aber erschwert.
Benutzeravatar
Bonbori
Offline
 
Beiträge: 679
Registriert: Di 28. Dez 2010, 01:41

Re: Die neuen NPC-Zwischen-Händler

Beitragvon Bonbori » Mo 3. Dez 2012, 13:38

Hat euch der Vorschlag nun so aus den Socken gehauen? Würde mich durchaus interessieren, was andere dazu denken :)
Benutzeravatar
Bonbori
Offline
 
Beiträge: 679
Registriert: Di 28. Dez 2010, 01:41

Re: Die neuen NPC-Zwischen-Händler

Beitragvon Tontaube » So 3. Feb 2013, 18:33

ich zitiere mich hier mal selbst, aber aus einem anderen thread:
Tontaube schrieb
ich empfinde die bücher als sehr gut. um ehrlich zu sein der erste shard auf dem ich bin, wo es überhaupt soetwas wie preisentwickling gibt.
normalerweise verändern sich die preise einzelner waren eigentlich nie, hier habe ich (als relativ aktiver, aber junger spieler) schon so einige tausend mit dem an- und verkauf von waren gemacht.
ist doch wunderbar wenn mann weis: ok, da wird eine insel versteigert, also brauchen "die reichen" demnächst wieder baumaterial. und weil diese leute auch mehr zahlen, kaufe ich jetzt nochmal alles bis 7gold/stk auf.
auch glaube ich nicht, dass hierdurch der handel spieler-zu-spieler weniger wird, sondern das lediglich die verkäufe in der markthalle abnehmen.
wenn ich ein großprojekt habe (zB ein holzhaus bauen, ohne selber einen lumber hw zu haben) so erledige ich das immernoch über vetternwirtschaft, oder über den langfristigen handel mit einem spieler.

natürlich ist es unangenehm, wenn man für sein leder plötzlich nurnoch 5gold bekommt, oder wenn man dringend eisen braucht, und der kram auf einmal 12 kostet. Aber dafür ist die gegenteilige situation auch genauso erfreulich :)

die einzigen die meiner meinung nach durch die bücher einen nachteil haben, sind erfahrenen spieler, die aber weniger aktiv sind. diese leute können jetzt nichtmehr einmal die woche X eisen für Y gold in den vendor setzen und darauf hoffen das es eben schon verkauft wird. Jetzt muss man alle paar tage mal das buch kontrollieren, wie der preis gerade steht und dann seinen handel machen, oder eben auch nicht.


ich finde dein system zwar an sich gut durchdacht, es hat allerdings drei große schwächen die es unweigerlich zu fall bringen:
-es ähnelt dem marktbrett zu sehr (das was du beschreibst, ist ein marktbrett, auf wenige waren begrenzt, in dem ich "großaufträge" zusammen abwickeln kann (1 einkauf, 1 käufer und 3 verkäufer, als beispiel))
-dadurch das man den spielern die preise in die hand gibt, fällt (die von mir im zitat so gelobte) preisentwicklung flach.
-wenn ich ein system wie diesen nutze, kann beim verkauf das geld nicht sofort ausgezahlt werden*, das führt allerdings den sinn des "offline handels" ad absurdum

*ansonsten bin ich der erste der 100k eisen für 100k das stück einstellt, egal obs mal irgendwann gekauft wird. auch ein höchstpreis wird das nicht ändern, ausser er ist so tief, das es einen starken eingriff in die handelsfreiheit darstellen würde.

[edit: formulierung angepasst]
[edit2: typos -.-]
Diese Signatur ist in ihrem Land leider nicht verfügbar, da die GEMA noch nicht reich genug ist.

Helft im Sigena Wiki mit!
Benutzeravatar
Tontaube
Offline
 
Beiträge: 251
Registriert: Fr 23. Nov 2012, 07:43

Re: Die neuen NPC-Zwischen-Händler

Beitragvon Bonbori » So 3. Feb 2013, 23:33

Kleines Anhängsel: So wie die Bücher derzeit funktionieren finde ich das nicht so gut. Ich hab mir sagen lassen, dass das Buch sofort zahlt, wenn man etwas einstellt, was mir bisher nicht bekannt war. Das geht natürlich gar nicht. Das ist praktisch Ankauf ohne Nachfrage. Das Erklärt auch, warum 2,3 mio Stoff im Buch liegen.

Ich wäre eher für eine Version wie in meinem obrigen Beitrag, wo man das Holz praktisch erstmal nur einlagert, bis jemand kommt und es kauft.
Benutzeravatar
Bonbori
Offline
 
Beiträge: 679
Registriert: Di 28. Dez 2010, 01:41

Re: Die neuen NPC-Zwischen-Händler

Beitragvon Feuersturm » Mo 4. Feb 2013, 07:38

Also mir ist was diesen Ausreiße nach Oben angeht nur der Stoff Fall bekannt. Bei allen anderen Büchern wurde bei einem zu niedrigen Preis direkt das halbe Buch leer gekauft, was den Preis wieder gesteigert hat. Beispielsweise war dies auch bei Holz der Fall. Der Preis lag zwischenzeitlich bei 6 Goldstücken und ist gestern bis auf 11 Goldstücke gestiegen, da wohl jemand kräftig eingekauft hat.

Was die Stoffe angeht lag es denke ich eher daran, dass die Preisuntergrenze bei 2 Goldstücken lag und damit wohl bis in unbegrenzte Mengen für Farmer attraktiv war.
Dies wurde allerdings bereits behoben und die Preisgrenze gesenkt. Es ist zwar weiterhin möglich dort Stoffe zu 1 Goldstück zu verkaufen, aber der Profit wurde damit direkt halbiert. Daher bin ich mir nicht sicher ob diese Problematik und damit das Beispiel wirklich noch aktuell sind.

Nun heißt es erst mal weiter beobachten ob weiterhin verkauft wird, oder sich sogar Spieler mit einigen Stoffen eindecken um diese zu verschneidern um nach und nach über die Schneider NPCs Gewinne zu machen, wie es mit Stoffen in der Vergangenheit schon häufiger gemacht wurde.

Feuersturm
Offline
 
Beiträge: 105
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 13:15

Re: Die neuen NPC-Zwischen-Händler

Beitragvon Jasisi » Mo 4. Feb 2013, 09:28

Was mit dem Buch beim Schneider passiert ist, finde ich auch etwas sehr übertrieben. Problem ist jetzt, bei aktuell über 2 Mio Bandagen, wird das auf immer und ewig der Verkaufspreis bleiben. Es sei denn es gibt einige "Hartgesottene" die bei den HW direkt die Bandagen kaufen für 2 Goldstücke. Vielleicht sollte man in so einem Niedrigpreissektor die Aufnahmemenge in den Büchern begrenzen.

Aber die Direktauszahlung von Gold finde ich gut und sollte nicht geändert werden.
Jaspis
Jeramont genannt Jacob
Nadara


Rechtschreibfehler sind keine Fehler sondern Special Effekts meiner Tastatur.

Jasisi
Offline
 
Alter: 56
Beiträge: 360
Registriert: So 22. Apr 2012, 09:46

Re: Die neuen NPC-Zwischen-Händler

Beitragvon Damnoesus » Mo 4. Feb 2013, 13:15

der komplette stoff im buch ist von mir. ich hatte mehrmals gesagt was ich von den büchern halte und wie schlecht sie für den playerhandel sind. gut der playerhandel ist bei mir extrem zurück gegangen also nutze ich das buch.kann nur sagen selbst schuld. jetzt nach der änderung kann man 2.3 millionen stoff zu 1gp kaufen genauso wie bandagen.ist doch toll wenn man alles (fast) geschenkt bekommt :D.ich finde die idee gut das man was ins buch einlagert (preis wird vom player bestimmt) und das gold aufs konto bekommt wenn es von einem anderen spieler gekauft wird.

mfg solaris

ps: hab noch nie was gesehen was soviel gold ins spiel bringt wie die bücher ;)
Benutzeravatar
Damnoesus
Offline
 
Alter: 41
Beiträge: 388
Registriert: Mi 6. Apr 2011, 16:25
Wohnort: Ennepetal

Re: Die neuen NPC-Zwischen-Händler

Beitragvon Copis » Mo 4. Feb 2013, 16:23

Damnoesus hat geschrieben:...ich finde die idee gut das man was ins buch einlagert (preis wird vom player bestimmt) und das gold aufs konto bekommt wenn es von einem anderen spieler gekauft wird....


Da es jetzt schon mehrfach vorgeschlagen wurde, gibt es nicht genau für das Einstellen und Warten auf einen Käufer bereits die Vendoren und nun auch die Markttafel? Ich fände es nicht gut, wenn es jetzt bei den Büchern auch so wäre.
Da gefallen mir die Bücher, wenn sie denn schon sein sollen, besser so, wie sie jetzt sind. Nach und nach kommt man ja auch an die gewünschten Reags...
>>>>>Cop<<<<<
...der gelbe Vendor
Benutzeravatar
Copis
Offline
 
Beiträge: 116
Registriert: Di 7. Apr 2009, 07:07

Re: Die neuen NPC-Zwischen-Händler

Beitragvon XZider » Mo 4. Feb 2013, 17:45

Ich kann nur sagen ich bevorzuge die Bücher auch in ihrer aktuellen Funktion, auch wenn hier wohl noch an der ein oder anderen Stellschraube gedreht weden muss.
Das zu letzt vorgeschlagene System liße sich ja bereit jetzt mit Schecks an der Markttafel umsetzen.
Gildenforum:PPP
Benutzeravatar
XZider
Offline
 
Alter: 34
Beiträge: 74
Registriert: Mo 31. Mai 2010, 21:36

Re: Die neuen NPC-Zwischen-Händler

Beitragvon Vendor Fujin » Mo 4. Feb 2013, 18:27

Ich lehne mich mal aus dem Fenster 1gold für Stoff ist immernoch zuviel ;-)

Vendor Fujin
Offline
 
Beiträge: 209
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 14:42

Re: Die neuen NPC-Zwischen-Händler

Beitragvon Damnoesus » Mo 4. Feb 2013, 18:58

wenn du schon aus dem fenster lehnst dann verschenk den stoff doch dierekt:D was soll er kkosten o? weißt du überhaupt wie lange man daran sitzt zu ernten und spinnen und zu weben? glaube nicht sonst würdest das nicht sagen.jeder flachs oder baumwollsamen kostet 2500 gold. jetzt probier mal und rechne nochmal durch.
man sollte sich schon auskennen und mal mehr als 5 samen im garten haben bevor man zu sowas seine meinung sagt.
mfg solaris
Benutzeravatar
Damnoesus
Offline
 
Alter: 41
Beiträge: 388
Registriert: Mi 6. Apr 2011, 16:25
Wohnort: Ennepetal

Re: Die neuen NPC-Zwischen-Händler

Beitragvon Vendor Fujin » Mo 4. Feb 2013, 19:53

Du fühlst dich aber schnell angegriffen. Zumindest macht das den Eindruck :-)

So ist das nunmal bei Überproduktion, ich kenne mich genug aus Schätzchen aber ich Produziere garnicht erst, also hab ich auch nichts zuverschenken. :mrgreen:

Schonmal was von der Menge der Rationalen-Zahlen von mir aus auch Reellen-zahlen gehört?

edit: Auserdem ist es alle AFK Macroen vor dem Haus ;-)

Vendor Fujin
Offline
 
Beiträge: 209
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 14:42

Re: Die neuen NPC-Zwischen-Händler

Beitragvon Bonbori » Mo 4. Feb 2013, 20:10

Wenn Flachs und Baumwolle eine Einheit pro Stunde produzieren, und die 14 Tage stehen, kriegt man da bei optimaler Nutzung ~10k Stoff raus (hoffe ich hab mich nicht verrechnet). Da nicht jeder alle 4 Stunden zum Ernten aufstehen kann oder will um keinen Verlust zu haben, veranschlage ich mal 50% ausbeute. Dann wäre der Minimalpreis 0,5 Gold pro Stoff im Verkauf. Natürlich dauert es aber auch alles zu verarbeiten und so gesehen ist Stoff mangels Abnehmer auch bei 1 Gold recht unrentabel. Bei einem Preis von 2 Gold kann man mal drüber nachdenken, aber auch eher nicht. Die Zeit ist in andere Dinge einfach besser investiert.
Benutzeravatar
Bonbori
Offline
 
Beiträge: 679
Registriert: Di 28. Dez 2010, 01:41

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron