UO Sigena

Willkommen im Forum von Sigena!

Fragen zu ein paar Bauregeln

Ihr habt Fragen zum Spiel oder benötigt die Hilfe von der Gemeinschaft? Dann seid ihr hier genau richtig!

Fragen zu ein paar Bauregeln

Beitragvon Shelyra123 » Do 29. Mai 2014, 09:06

Hallo,

ich hätte mal die ein oder andere Frage zu der ein oder anderen Bauregeln :D . Von den Staffi's inGame bekam ich leider nur die Antwort "Is nunmal so" und "Weils in den Regeln steht". Tut mir leid aber das find ich einfach nur eine sehr schwache Antwort mit der ich mich auch so nicht zufrieden geb.

4.13 Zwischen zwei Häusern muss in jeder Richtung ein Abstand von mindestens 5 Feldern eingehalten werden. Zwischen Häusern und zugehöriger Werkstatt/Stall/Garten sollte mindestens 1 Feld Platz sein.


Den ersten Teil mit den 5 Felder kann ich ja verstehen und macht durchaus Sinn, ich möchte ja meinem Nachbarn auch nicht ins Fenster schauen können. Aber was ist mit dem zweiten Teil? Wieso darf ich meinen Garten nicht direkt an mein Haus anschließen? oder meine Werke direkt an die Seite packen?

4.19 Zu jedem Haus kann eine Werkstatt errichtet werden. Werkstätten müssen stets 7x7 Felder groß und öffentlich zugänglich sein solang sich niemand darin befindet.


Eigene Werke ist super, größe passt auch, aber warum muss sie öffentlich zugänglich sein wenn niemand drin ist?

Fragen über Fragen, wäre schön wenn mir die jemand mit Ahnung beantworten könnte. :roll:

Achjaa und noch eine Kleinigkeit: Wäre toll wenn man die Infos auf der Homepage mal wieder auf den neuesten Stand bringen könnte, was den Hausbau angeht. (z.B. dass man Anbindestangen selbst bauen kann und diese nicht wie auf der Homepage beschrieben beim Staff zu kaufen sind oder die korrekte Preisangabe für zusätzliche Türen etc.) Will mir nicht wieder böse Blicke und gestresste Seufzer von einem genervten Staffi antun müssen weil ich mich auf die Homepage verlasse.

Shelyra123
Offline
 
Beiträge: 41
Registriert: Di 25. Mär 2014, 17:58

Re: Fragen zu ein paar Bauregeln

Beitragvon GM Geddon » Do 29. Mai 2014, 11:48

zu 1:
Die Regeln mit den einen Tile Abstand hat den recht pragmatischen Grund, dass du mit einem 19x19 Haus und einem 19x19 Garten dann 38 Tiles auf ganzer länge sperren könntest. Damit könntest du (auch ohne bößwillige Absicht) Leuten einfach den Weg versperren.

zu 2:
Meines wissen geht es bei dieser Regel um Chancengleichheit. Mit anderen Worten: Wenn einer in der Werke bei der Eisenmine schmelzen kann, sollte dies anderen auch möglich sein. Diese Regel dient also dem Interesse der Mehrheit. Natürlich könnte auch jemand, in bößwilliger Absicht immer seine Esse aus der Werke entfernen, jedoch hat es in diesem Sinne von meiner Seite her bisher keine praktischen Erfahrungen gegeben. Bitte beachtet das die Esse nur als Beispiel angeführt ist. Um die Zugänglichkeit zu allen Werzeugen zu gewährleisten und schlank zu halten, nimmt die Regel einfach bezug auf die gesamte Werke.

zu3:
Die Angaben bezüglich der Türen auf den Homepage sind korrekt. Es können zusätzliche Türen für Multis beim Staff erworben werden. Die Angaben beziehen sich nicht auf die Türen für Gärten, da es sich hierbei nicht um Multis handelt. Das die Anbindestangen auch selbst zu setzen sind, sollte hingegen wirklich auf der Homepage vermerkt werden.
Benutzeravatar
GM Geddon
Offline
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 16:06

Re: Fragen zu ein paar Bauregeln

Beitragvon Shelyra123 » Do 29. Mai 2014, 13:17

Hallo Geddon,

erstmal danke für deine Antwort!

GM Geddon hat geschrieben:zu 1:
Die Regeln mit den einen Tile Abstand hat den recht pragmatischen Grund, dass du mit einem 19x19 Haus und einem 19x19 Garten dann 38 Tiles auf ganzer länge sperren könntest. Damit könntest du (auch ohne bößwillige Absicht) Leuten einfach den Weg versperren.


Da möchte ich dir Recht geben, bei Häusern dieser Größenordnung wäre das natürlich nicht so schön. Aber was ist mit den ganzen Häusern unter 10x10? Jene wären mit Garten dann gerade einmal so groß wie ein "großes Haus" und meiner Meinung nach durchaus vertretbar. Die Gärten werden ja ohnehin von Hand von GM's gebaut, ich würde da nun kein Problem darin sehen bei Häusern bis 10x10 Tiles den Garten mit anzuschließen.

GM Geddon hat geschrieben:zu 2:
Meines wissen geht es bei dieser Regel um Chancengleichheit. Mit anderen Worten: Wenn einer in der Werke bei der Eisenmine schmelzen kann, sollte dies anderen auch möglich sein. Diese Regel dient also dem Interesse der Mehrheit. Natürlich könnte auch jemand, in bößwilliger Absicht immer seine Esse aus der Werke entfernen, jedoch hat es in diesem Sinne von meiner Seite her bisher keine praktischen Erfahrungen gegeben. Bitte beachtet das die Esse nur als Beispiel angeführt ist. Um die Zugänglichkeit zu allen Werzeugen zu gewährleisten und schlank zu halten, nimmt die Regel einfach bezug auf die gesamte Werke.


Dein angeführtes Beispiel mit der Eisenmine ist etwas... naja, dazu möchte ich mal auf folgende Regel verweisen:

4.3 Häuser werden nicht direkt in die Nähe von Minen, Dungeons oder ähnlichen Orten gebaut.


Keine Ahnung wer das damals verpennt hat, aber das Haus bei der Eisenmine dürfte meiner Meinung und euren Regeln nach nicht da stehen. Und wieso Chancengleichheit? Dem würde ich dir voll und ganz zustimmen wenn das eine öffentliche Werke wäre, die vom Staff oder vom "Spiel" dort platziert wurde. Aber diese Werke hat sich jemand hart erarbeitet, mit seinem Gold und so reinen Rohstoffen aufgebaut. Wieso sollte sie also jemand anders, der nichts dazu beigetragen hat nutzen dürfen?

Shelyra123
Offline
 
Beiträge: 41
Registriert: Di 25. Mär 2014, 17:58

Re: Fragen zu ein paar Bauregeln

Beitragvon GM Geddon » Do 29. Mai 2014, 19:23

Ich teile deine Meinung das es bei 10x10 Häusern noch okay wäre, warum nicht auch bei 11x11, oder 12x12? Was ich damit sagen will, ist das die Grenze so der so subjektiv ist und eben auf 0 festgelegt wurde. Dies bietet einige praktische vorteile entgegen einer anderen willkürlichen Grenze.

Meines erachtens steht das Haus dort regelgerecht, da es 40 Tiels abstand zu der Mine hat. Ich sehe ein, dass man dies anders sehen kann, je nach dem wie man es definieren will. Mal davon ab, betrifft die Regel das Haus auch nicht, da es vor dieser Regel dort erichtet wurde.

Die Regel besagt das die Werke, sofern sie nicht in benutzung ist, frei zugänglich sein muss. Ich befürworte diese Regel, da diese besonders für Neulinge von Vorteil ist. Ich selbst habe als Neuling häufig genug die Werke anderer genutz, um Erz zu schmelzen.

Stellt es ein Problem für dich da wenn andere deine Werke dafür nutzen? Das kostet dich doch nichts. Es gibt auch keine Abnutzungserscheinungen.
Benutzeravatar
GM Geddon
Offline
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 16:06

Re: Fragen zu ein paar Bauregeln

Beitragvon Shelyra123 » Fr 30. Mai 2014, 11:35

Hallo!

GM Geddon hat geschrieben:Ich teile deine Meinung das es bei 10x10 Häusern noch okay wäre, warum nicht auch bei 11x11, oder 12x12?


Ganz einfach, weil es wie du selbst schon gesagt hast, ab einer größe von 11x11 einfach zu viel Platz in Anspruch nehmen würde. Ich denke wenn dies in den Regeln verständlich erklärt werden würde gäbe es da auch keine Probleme. Aber gut, somit hätte ich diese Regel zumindest schon einmal verstanden, auch wenn ich finde dass man sie überdenken könnte. Ich frage mich dann nur wieso es bei anderen Häusern erlaubt wird? (Position 2, nach n/w laufen, erstes Haus linke Seite.)

GM Geddon hat geschrieben:Meines erachtens steht das Haus dort regelgerecht, da es 40 Tiels abstand zu der Mine hat. Ich sehe ein, dass man dies anders sehen kann, je nach dem wie man es definieren will.


Ich weiß nicht was ich falsch definiere, schaut man sich euer Regelwerk genau an, ist das keinerlei Definitionssache sondern ein Tatbestand:

4.3 Häuser werden nicht direkt in die Nähe von Minen, Dungeons oder ähnlichen Orten gebaut.


sowie:

4.20 Spielerhäuser müssen mindestens 40 Felder von Guardzonen entfernt stehen.


Euren Regeln nach müssen 40 Tiles Abstand zu Guardzonen gehalten werden. Ich glaube nicht dass die Mine so eine ist. Auf dem Bergweg lässt sich kein Haus bauen, aber direkt vor dem Weg, ergo ist es direkt in der nähe der Mine. Und nur weil das Haus vor Einführung der Regel gebaut wurde muss es sich nicht daran halten? Ähm.. okay?

Stellt es ein Problem für dich da wenn andere deine Werke dafür nutzen? Das kostet dich doch nichts. Es gibt auch keine Abnutzungserscheinungen.


Nein, natürlich stellt es für mich kein Problem dar, auch ich hab als Neuling gern einmal die ein oder andere fremde Werke genutzt. Es war ja auch keineswegs eine Beschwerde sondern eher eine Frage "warum" es denn so ist. Ich bin jedoch der Meinung, dass es demjenigen der die Werke errichtet selbst überlassen sein sollte ob er sie frei zugänglich machen möchte oder eben nicht.

Grüße

Shelyra123
Offline
 
Beiträge: 41
Registriert: Di 25. Mär 2014, 17:58

Re: Fragen zu ein paar Bauregeln

Beitragvon GM Geddon » Fr 30. Mai 2014, 18:47

Es war mir schon im Vorhinein klar, dass ich hier mit wiederspruch rechnen muss und genau deswegen habe ich geschrieben das es eine Definitionsfrage ist. Tatsache ist, das die Werke einen Abstand von 40 Tiles zu der Mine besitzt. Das Haus besitzt keinen Abstand von 25 Tiles zu dem Weg, der direkt zu Mine führt. Warum du die Regel mit der Guardzone angeführt hast ist mir jedoch gerade vollkommen unverständlich. Das die hier keine Anwendung findet, sollte doch offenkundig sein.
Als die Regel eingeführt wurde, geschah dies mit Bestandsschutz und findet damit keine Rückwirkende anwendung, sonder nur für Neubauten. Daher halten wir uns was das angeht sehr wohl an die Regeln. In Regel 4.13 Steht wörtlich:

Zwischen Häusern und zugehöriger Werkstatt/Stall/Garten sollte mindestens 1 Feld Platz sein.


Dabei ist das SOLL ein ganz wichtiges Wort. Theoretisch ermöglicht es nämlich dennoch auch ohne Abstand zu bauen. Ich persönlich lasse dies aber nicht zu, damit ich mir nicht so etwas wie folgendes anhören darf:

Ich frage mich dann nur wieso es bei anderen Häusern erlaubt wird? (Position 2, nach n/w laufen, erstes Haus linke Seite.)



Zu dem Satz,
Ich denke wenn dies in den Regeln verständlich erklärt werden würde gäbe es da auch keine Probleme.

kann ich nur sagen, das es sich bei den Regeln um Regeln handelt. Diese sollten eindeutig und unter anderem zu diesem zweck so knapp wie möglich formuliert sein. Für die Erläuterung der Regeln gebe ich mir hier ja alle Mühe sie dir verständlich zu machen und deine Fragen zu beantworten.

Was die freie Zugänglichkeit zur Werke angeht kann ich nur sagen das es bestimmt noch weitere erwägungen gab, die zu dieser Regel geführt haben. Leider war dies vor meiner Zeit, so das ich nur wiedergeben kann was mir bekannt ist. Die Regel besagt aber nun einmal das der Zugang zur Werke frei sein muss, sofern sie gerade nicht in verwendung ist, also wirst du dich auch daran halten müssen. Du hast diese Regeln auch bei der Erstellung des Accounts akzeptiert. Ob es demjenigen, der die Werke errichtet hat, überallassen sein sollte ob er öffentlichen Zugang gewährt oder nicht darf jedoch gern diskutiert werden.
Benutzeravatar
GM Geddon
Offline
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 16:06

Re: Fragen zu ein paar Bauregeln

Beitragvon Shelyra123 » Sa 31. Mai 2014, 11:23

Und wiedermal Hallo! :)

GM Geddon hat geschrieben:Warum du die Regel mit der Guardzone angeführt hast ist mir jedoch gerade vollkommen unverständlich.


Ansich hast du diese Regel angeführt, als du meintest
GM Geddon hat geschrieben:Meines erachtens steht das Haus dort regelgerecht, da es 40 Tiels abstand zu der Mine hat.
Wieso muss es 40 Tiles Abstand zur Mine haben? Laut eurem Regelwerk zählen diese 40 Tiles nur zu Guardzonen. Deshalb hab ich das noch einmal angeführt.

GM Geddon hat geschrieben:Als die Regel eingeführt wurde, geschah dies mit Bestandsschutz und findet damit keine Rückwirkende anwendung, sonder nur für Neubauten.


Das find ich pers. ehrlich gesagt ziemlich Unfair, da ich so anderen Spielern (nehmen wir als Bsp. wieder das Haus an der Mine)gegenüber im Nachteil bin. Ein Hausbau ist meiner Ansicht nach ein Eingriff in das Spielgeschehen, immerhin wird etwas in der Welt verändert womit jeder Spieler leben muss. Hier würde ich dann gerne auf eine weitere Regeln von euch verweisen:
Staffmitglieder dürfen nicht zum nachhaltigen Nachteil oder Vorteil einzelner Spieler oder Spielergruppen in das "normale" Spielgeschehen eingreifen.


GM Geddon hat geschrieben:Theoretisch ermöglicht es nämlich dennoch auch ohne Abstand zu bauen. Ich persönlich lasse dies aber nicht zu, damit ich mir nicht so etwas wie folgendes anhören darf:


Das kann ich natürlich verstehen Geddon, niemand möchte sich Ärger einhandeln weil er eine "weiträumige Regel" anders auslegt als ein Kollege. Aber mal ehrlich, ist das fair? Wenn dann sollte die Regel so sein, dass sie auch für jeden Staffler gleich ist und nicht nach Sympathie, Laune oder sonst etwas ausgelegt werden kann.

GM Geddon hat geschrieben:kann ich nur sagen, das es sich bei den Regeln um Regeln handelt. Diese sollten eindeutig und unter anderem zu diesem zweck so knapp wie möglich formuliert sein.


Das gab mir doch ein herzliches Lachen, wie du richtig sagst, sollten sie eindeutig sein, wie wir hier aber gerade feststellen sind sie alles, nur eben nicht eindeutig.

GM Geddon hat geschrieben:Die Regel besagt aber nun einmal das der Zugang zur Werke frei sein muss, sofern sie gerade nicht in verwendung ist, also wirst du dich auch daran halten müssen. Du hast diese Regeln auch bei der Erstellung des Accounts akzeptiert.


Richtig, ich hab sie akzeptiert und ich halte mich natürlich auch daran, es ging mir bislang ja lediglich darum den Grund zu erfahren. Den hast du mir ja nun so gut es dir möglich war erklärt.

GM Geddon hat geschrieben:Es war mir schon im Vorhinein klar, dass ich hier mit wiederspruch rechnen muss


Nun, Widerspruch ist in einer Diskussion unerlässlich, immerhin wird jene davon genährt. Ich hoffe du siehst meine Beiträge nicht als angreifend oder beleidigend an, das ist nicht was ich vor habe. ;) Ich bin dir lieber Geddon auf jedenfall sehr dankbar, dass du dich meiner annimmst und meine Fragen soweit es dir möglich ist beantwortest und dieses Thema mit mir ausdiskutierst. An dieser Stelle einmal Vielen Dank dafür.

Shelyra123
Offline
 
Beiträge: 41
Registriert: Di 25. Mär 2014, 17:58

Re: Fragen zu ein paar Bauregeln

Beitragvon Peter Lustig » Sa 31. Mai 2014, 13:49

*SAKASMUS AN*
Du bist schon wie der Stone! Hinterfrag nicht so viel und Spiel oder lass es !!!

Alles hat hier seinen Tiefgründigen hintergrund den nur Auserwählte verstehen.

Versuch es nicht zu verstehen, es sind offentsichtliche Fehler aber wenn man genauer hinschaut ist es doch richtig.
Du musst nur um die Ecke denken und dann von hinten nach vorne durch dein Zimmer springen dreimal mit den Kopf ganz nah und wieder weg gehen vom Bildschirm.
Die Augen fest zukneifen bis 50 zählen, einen Tee trinken wenn du rauchst eine rauchen, dann einloggen, ausloggen wieder einloggen und dann nochmal alles rückwärts.

Dann wird dir alles klar sein

*SAKASMUS AUS*

Grüße der Stone
Die SaW bietet Baumaterial, Kundenaufträge, und alles was der Baumeister begert... oder um sich Selbst zum Baumeister auszubilden!

Erster bezwinger von Dragon Mortis!
Erster durchmarsch des Labyrith
Benutzeravatar
Peter Lustig
Offline
 
Alter: 33
Beiträge: 744
Registriert: Do 11. Mär 2010, 14:33

Re: Fragen zu ein paar Bauregeln

Beitragvon sastra » Sa 31. Mai 2014, 17:14

Shelyra,
ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum du nach jeder Antwort wieder nachfragst.
Geddon hat deine ursprünglichen Fragen schnell und höflich beantwortet.

Mir persönlich erschließt sich nicht, warum du weiter so intensiv nachhakst - was genau willst du erreichen?
Meinem persönlichen Lese-Empfinden nach führt die momentane Art der Diskussion nur zu Genervt-Sein, weil das Nachhaken leicht als Recht-Haben-Wollen und Widersprechen nur um des Widersprechens willen rüberkommt.

Wenn du mit konkreten Dingen unzufrieden bist, mach doch im Wunschforum einen konkreten Vorschlag, wie es besser wäre.

sastra
Offline
 
Beiträge: 293
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 17:57


Zurück zu Fragen, Hilfe, Probleme - Das Forum für Neulinge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron